Industriekultur 2020

„Industriekultur 2020 - Positionen und Visionen für Nordrhein-Westfalen“

Tagung am 11./12. November 2011
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Dortmund

 

Nordrhein-Westfalen verfügt über eine weltweit einmalige industriekulturelle Landschaft von Museen, von Erinnerungsstätten der Industriearbeit, Symbolen des Strukturwandels und Spielstätten für die Kultur der Gegenwart.

Die Akteure der Industriekultur in Nordrhein-Westfalen führen am 11. und 12.11.2011  gemeinsam die Tagung „Industriekultur 2020. Positionen und Visionen für Nordrhein-Westfalen“ durch.

Programm

Freitag, 11. November 2011

09:00   Anmeldung

09:30   Einführungsvorträge

11:30   Sektion 1: Industriekultur im Spannungsfeld äußerer Ansprüche

 

14:00   Sektion 2: "Flagschiffe" versus Netzwerke der Industriekultur

15:00   Sektion 3: Industriekultur zwischen Geschichtsvermittlung und Eventkultur

16:30   Sektion 4: Wege und Visionen

18:00   Führung Maschinenhalle Zeche Zollern

20:30   Nachtlichtführung durch die Kokerei Hansa

Samstag, 12. November 2011

9:00   Parallelsektionen

Sektion 5: Innovation durch Partizipation. Industriemuseen in der postindustriellen Gesellschaft, Tagungsort: Zeche Zollern

Sektion 6: Industriekultur(-netzwerke) in den Regionen - am Beispiel des Bergischen Landes, Treffen und Abfahrt: Parkplatz Zeche Zollern

Sektion 7: Das Industriedenkmal als Ressource und Potential, Tagungsort: Dortmunder U (mit Exkursion zur Kokerei Zollverein)

16.30   Plenum Zeche Zollern: Kurzberichte, Verabschiedung.

 

Anmeldung

http://www.lwl.org/LWL/Kultur/wim/portal/profil/tagungen/industriekultur-2020/anmeldung/

​Teilnahmegebühr: 50 EUR / erm. 20 EUR (für Studierende)

Anmeldeschluss: 20.10.2011

© 2017 - ALLROUNDER
   
| Sonntag, 17. Dezember 2017 || Designed by: LernVid.com |